Lehre

Lehrveranstaltungen  | Abschlussarbeiten  | Arbeits- und Lesekreise

 

Abschlussarbeiten (Betreuung & Begutachtung)

Folgende Abschlussarbeiten, die ich im maßgeblichen Umfang bzw. als Themensteller und 1.Gutachter betreut habe, sind bislang erfolgreich abgeschlossen worden:

  • Pina Nell (MA Soziologie): “Vermittlungs- und Integrationsprozesse in transdisziplinären Projekten – Eine empirische Untersuchung.” (Abgabe: 2012)
  • Monika Corkadi (Dipl.Soz.Wiss.):”Die deutsche Technokratiedebatte der 1960-iger Jahre vor dem Hintergrund des diffusen Feldes der ’sozialwissenschaftlichen Techniktheorien’ von der frühen Moderne bis zur Technokratiedebatte. Das ambivalente Verhältnis der soziologischen Theorien zu Technik.” (Abgabe: 2011)
  • Ralf Jonas (Dipl.Soz.Wiss.): “Marxistische Theorie und ‘Zeit’. Ein phänomenologischer Ansatz zu einer historisch-materialistischen Morphologie des Zeitbewußtseins.” (Abgabe: 2010)
  • Evelyn Lischka (Dipl.Soz.Wiss.): “Musikschaffende in Kontexten des Social Web – Eine Fallstudie zur ‘Ökonomie der Praxis’ in online-basierten Netzen am Beispiel der Plattform Soundcloud.” (Abgabe: 2010)
  • Anna Dovgonos (Dipl.Soz.Wiss.): “Die ‘Pflichten gegenüber sich selbst’. Der Konsum von Bio-Lebensmitteln im Kontext gesellschaftlicher Individualisierung.” (Abgabe: 2010)
  • Anett Streubel (Dipl.Soz.Wiss.): “Female Teams im eSport – Re-Konstruktion der Kategorie Geschlecht.” (Abgabe: 2010)
  • Ilhan Güleş (Dipl.Soz.Wiss.): “Erwartungen an die Pflegerobotik. Analyse der Diskurse in Fachkreisen und Medien.” (Abgabe: 2009)
  • André Schmuck, Patrick Schmuck (Gruppenarbeit, Dipl.Soz.Wiss.): “Vergesellschaftung in posttraditionalen Vergemeinschaftungsformen am Beispiel der eSport-Szene. Eine empirische Untersuchung.” (Abgabe: 2009)
  • Florian N. Rendenbach (Dipl.Soz.Wiss.): “Sender-Empfänger revisited – Strukturwandel 2.0? Der Rückkanal der neuen Medien als Chance für einen Strukturwandel der Öffentlichkeit.” (Abgabe: 2009)
  • Thorsten Helbig (Dipl.Soz.Wiss.): “Software als Realexperiment?” (Abgabe: 2009)
  • Anika Susanne Bönsch (Dipl.Soz.Wiss.): “Evaluation eines experimentellen Forschungsdesigns der qualitativen Sozialforschung. Das inHaus-Projekt unter der Lupe.” (Abgabe: 2009)
  • Nadja Gärtner (Dipl.Soz.Wiss.): “Wer sind die ‘Spieler von nebenan’? Gruppenbildung und Kommunikation in der virtuellen Realität des Cyberspace.” (Abgabe: 2008)
  • Kathrin Mauz (Dipl.Soz.Wiss.): “Die Bedeutung von Leitbildern im Technikgeneseprozess. Eine soziologische Betrachtung des technikgenetischen Verlaufs am Beispiel des Care-O-bot’.” (Abgabe: 2008)
  • Stefan Derpmann (Dipl.Soz.Wiss.): “‘Spielraum’ – Residuum der Freiheit. Beitrag zu einer Kritischen Theorie des Spiels.” (Abgabe: 2008)
  • Uwe Skirde (Dipl.Soz.Wiss.): “Eine soziologische Untersuchung zum Wohnen und Arbeiten in einer technisch vernetzten Wohnumgebung.” (Abgabe: 2007)
  • Dirk Schönhagen (Dipl.Soz.Wiss.): “Stabilisierung von Netzwerken freier Softwareentwicklung aus der Perspektive der Akteur-Netzwerk-Theorie.” (Abgabe: 2007)
  • Matthias Kowald (Dipl.Soz.Wiss.): “Innovation aus der Perpsektive einer Soziologie der Übersetzung: Die Akteur-Netzwerk-Theorie.” (Abgabe: 2007)
  • Petra Knollmann (Dipl.Soz.Wiss.): “Zwischen Sicherheits- und Selbstverwirklichungsansprüchen. Subjektive Verarbeitungsformen atypischer Beschäftigung bei Hochschulabsolventen. Eine qualitative Studie.” (Abgabe: 2007)
  • Tim Kerkhoff (Dipl.Soz.Wiss.): “Wohnen und Arbeiten im Intelligenten Heim. Steigerung der Lebensqualität durch integrierte Haustechnik?” (Abgabe: 2007)
  • Melike Sahinol (Dipl.Soz.Wiss.): “Soziologie der Innovation: Technikgenese am Beispiel des inHauses.” (Abgabe: 2007)
  • Tina Kolonko (Dipl.Soz.Wiss.): “Technisierung des Alltags – Veralltäglichung der Technik. Die Anwendbarkeit der Strukturierungstheorie von Anthony Giddens auf Probleme der Techniksoziologie.” (Abgabe: 2006)
  • Erkan Alacayir (Dipl.Soz.Wiss.): “Technisierung des Alltags. Eine qualitative Analyse zur Aneignung und Nutzung technischer Artefakte im Alltag.” (Abgabe: 2005)

Folgende Abschlussarbeiten, die ich als 2.Gutachter mitbetreut habe, sind bislang erfolgreich abgeschlossen worden:

  • Alexandra Graevskaia (BA Soziologie): “Wie lassen sich der Migrationsdiskurs und seine Machtwirkung mit der kritischen Diskursanalyse untersuchen?” (Abgabe: 2013)
  • Martin Fuhrmann (MA Soziologie): “Digitale Identitäten – Identitätsbildung im Internet und deren Auswirkung auf politische Partizipation.” (Abgabe: 2012)
  • Matthias Bottel (BA Soziologie): “Kompetenzentwicklung besonders erfolgreicher Teilnehmer in teamorientierten Onlinespielen.” (Abgabe: 2012)
  • Mark Habenicht (Dipl.Soz.Wiss.): “Politische Bildschirmspiele – Politainment – Über digitales Spielen zum Wissenserwerb? Eine empirische Untersuchung zu multimedialer Kommunikation und politischer Bildung.” (Abgabe: 2011)
  • Nils Kubischok (Dipl.Soz.Wiss.): “Der Einfluss von Zukunftsvorstellungen der Nanotechnologie innerhalb der europäischen Forschungspolitik.” (Abgabe: 2011)
  • Anna Katharina Wegrzyn (Dipl.Soz.Wiss.): “Cyberbullying – Neue Informations- und Kommunikationstechnologien:
    Der erweiterte ‘Schulhof’ des 21. Jahrhunderts?” (Abgabe: 2011)
  • Romy Dörr (Dipl.Soz.Wiss.): “Stadt- und Regionalwikis in Deutschland. Eine empirische Bestandsaufnahme.” (Abgabe: 2010)
  • Verena Keysers (BA Soziologie): “Strategisch-dramaturgische Selbstdarstellung auf den Bühnen von StudiVz und Co. Theatralisierung zu Zeiten des Web 2.0” (Abgabe: 2010)
  • Melanie Eickelkamp (Dipl.Soz.Wiss.): “Der Einsatz von Web 2.0. Technologien in der beruflichen Weiterbildung untersucht am Beispiel des Schweißfachingenieurs.” (Abgabe: 2010)
  • Claudia Sultner (Dipl.Soz.Wiss.): “E-Partizipation und Bürgerhaushalt. Am Beispiel der implementierten Online-Plattform des Bürgerhaushalts Berlin-Lichtenberg 2007.” (Abgabe: 2010)
  • Viktoria Kist (Dipl.Soz.Wiss.): “Politische Öffentlichkeit und Partizipation im Web 2.0 am Beispiel von politischen Weblogs in Deutschland.” (Abgabe: 2010)
  • Julia Beitz (Dipl.Soz.Wiss.): “Fernsehwerbung in Deutschland, gestern – heute – morgen. Eine Analyse des Einflusses auf die Gesellschaft sowie auf soziale gesellschaftliche Veränderungen.” (Abgabe: 2009)
  • Hella Grötzinger (Mag.): “Bastelbiographien. Individuelle Lebensentwürfe deutscher Auswanderer am Beispiel Island.” (Abgabe: 2009)
  • Marc Kunze (Dipl.Soz.Wiss.): “Optionen politischer Kommunikation am Beispiel multimedialer Mobiltelefone. Eine interdisziplinäre Verortung des Smartphones im politischen Kommunikationsgefüge.” (Abgabe: 2009)
  • Dennis Szablewski (Mag.): “Der Zusammenhang von Fremdenfeindlichkeit und Patriotismus vor dem Hintergrund gruppensoziologischer und sozialpsychologischer Ansätze.” (Abgabe: 2009)
  • Birte Hewera (Dipl.Soz.Wiss.): “Neue Wege der Gewaltforschung? Ein Vergleich von ‘Mainstreamern’ und ‘Innovateuren’.” (Abgabe: 2008)
  • Katharina Ciuhak (Dipl.Soz.Wiss.): “Der Einfluss von ‘Marken’ auf Sozialkulturen und Vergesellschaftungsformen.” (Abgabe: 2008)
  • Verena Tenter (Dipl.Soz.Wiss.): “Eine techniksoziologische Betrachtung des Internets hinsichtlich der Freizeitgestaltung am Beispiel der Onlineplattform eBay.” (Abgabe: 2008)
  • Benjamin Wilde (Dipl.Soz.Wiss.): “Entwickelt sich die Informationsgesellschaft hin zu einer gläsernen Gesellschaft?” (Abgabe: 2008)
  • Maria Theisling (Dipl.Soz.Wiss.): “Therapeutische Rekonstruktion eines gesellschaftsfähigen Sozialcharakters am Beispiel des Therapiemodells der Fachklinik Nettetal.” (Abgabe: 2007)
  • Anne-Barbara Müller (Dipl.Soz.Wiss.): “Gäste auf Zeit. Theorie und Praxis der temporären Aufnahme von Menschen ohne Papiere in Berliner Kirchengemeinden.” (Abgabe: 2007)
Advertisements